Lade Inhalt…

Benutzer abgemeldet

Falsche Name oder Passwort

Querschnitttechnologie

Querschnitttechnologie

KP 900 EASY CUT

Die Optimierungskappsäge KP 900 Easy Cut ist die optimale Lösung für alle Fertigungsbetriebe, welche bei der Bearbeitung von Vollholz Wert auf höchste Ausbeute und beste Produktionsqualität legen. Sie eignet sich bestens zum Auskappen von Holzfehlern und zur Optimierung der Lamellen-Fixlängen bei der Herstellung vom geklebtem Kantholz, von Bretterplatten, massiven Möbelteilen, Parketten, Boden- und Dielenbrettern, Verpackungen usw.

Die robuste Konstruktion der Kappsäge garantiert dabei präzises und schnelles Holzablängen. Das abgelängte Material wird durch die Beschickungsanlage mit hoher Geschwindigkeit und einer Positionsgenauigkeit von ±0,3mm (optional ±0,1mm) zum Schnitt geschoben.

Bevor das Material auf den Maschineneingangstisch gelegt und durch die Optimierungskappsäge eine automatische Längen- und Fehlstellenlesung durchgeführt wird, markiert das Bedienpersonal anhand einer Sichtkontrolle die Fehlstellen im Holz mit Kreide. Die leistungsfähige NC-Einrichtung der Optimierungskappsäge liest danach diese Informationen ein und erstellt einen Einschnittplan für das eingelegte Material, welches nach dem automatischen Start in den Schnitt beschickt wird. Die ausgehenden Schnittteile enthalten somit keine Fehlstellen.

Auch die Arbeitssicherheit wird bei der KP 900 Easy Cut grossgeschrieben: Das Produkt aus dem Hause Störi Mantel erfüllt die strengen EG-Normen und Richtlinien und bietet dem Bedienpersonal besten Schutz.


Maschinenbeschreibung

Beschickungseinrichtung

- Länge der Beschickungseinrichtung nach Kundenwunsch (3,2m – 7,2m)

- Antriebseinheit AC SERVO: hohe Genauigkeit, lange Lebensdauer, minimales Betriebsgeräusch

- Linearer Vorschub durch geschlossenen Laufwagen, schwenkbarer Positionierer mit integrierter Fluoreszenzkamera: langlebig und wartungsfreundlich

- Stufenlose Beschickungsgeschwindigkeit 0 bis 2 m/s, Rückgeschwindigkeit max. 3 m/s.

- wahlweiser Eingangs-/Ausgangs-Seitenandruck

- ausreichende Beschickerleistung für schwere Teile

- automatische Abmessung der Holzeingangslängen

- automatischer Start der Beschickungseinrichtung

- Seitenneigung des Eingangstisches 8°


Säge

- Sägeblatt 350 - 600mm (nach Ausführung standard/max)

- Motorleistung 5,5kW (Option 7,5kW)

- Vorschubgeschwindigkeit der Säge in den Schnitt stufenlos regulierbar

- Zeit pro Kappzyklus ca. 0,9 – 1,5s

- elektronisch verstellbare Sägeblatthubhöhe

- oberer Andruck des Schnittteiles

- Genauigkeit der Materialpositionierung ±0,3mm (Option ±0,1mm)

- 15“ LCD-Touchscreen farbig

- geräuschdämpfende Kastenausführung

- Steuerungs-Software SM OPTIMAL

- Seitenneigung des Ablängeinheittisches 8°


Ausgangsbandförderer – Sortierer

- Fördererlänge für Schnittholzsortierung (nach Kundenwunsch)

- Pneumatischer Auswerfer für gesägtes Material

- programmierbare Sortierung einzelner Längen

- Seitenneigung des Sortierbandes  8°


Grundfunktionen der Einrichtung

Optimierung nach  Längen

Als erster Schritt werden die verschiedenen Längen und die gewünschte Anzahl in die Stückliste eingetragen. Anschliessend können diese Angaben im Optimierungsprogramm aktiviert werden. Zum Zwecke der Abfallverminderung werden die gewählten Längen danach automatisch mit dem verfügbaren Schnittholz kombiniert. Die automatische Messung des eingelegten Materials ermöglicht es, ohne Vorsortierung mehrere eingelegte Längen zu kombinieren. Mittels der Stückliste wird auch die geschnittene Materialmenge kontrolliert und die Fertigung nach Herstellung der gewünschten Menge automatisch beendet.

Im Programm lassen sich individuelle Längen für den Kopf- bzw. Endschnitt einstellen. Auf dem hinteren Auslaufband sind Auswerfer angebracht, mit denen eine Sortierung nach Schnittholzlänge vorgenommen werden kann. Diese sprechen an, sobald sich das Schnittholz auf dem Auslauftransportband vor dem entsprechenden Ausstosser befindet und werfen es in vorbereitete Boxen oder durch Seitenrutschen aus.

Qualitätsoptimierung

Die Qualitätsoptimierung ermöglicht es, zusätzlich zur Optimierung nach Länge auch die Qualität des Holzes zu berücksichtigen. Das Bedienpersonal führt eine Sichtbewertung des Materials durch und kennzeichnet mit Fluoreszenzkreide die fehlerhaften, auszukappenden Stellen. Bei der Rückfahrt des Positionierschiebers wird anschliessend mittels der Fluoreszenzkamera das Material gescannt. Aufgrund dieser Informationen berechnet das System die Schnittoptimierung unter Berücksichtigung der markierten Fehlerstellen. Zusätzlich kann die Qualität des Holzes (A, B, C) durch Markierung mit Fluoreszenzkreide definiert werden. Wird das geschnittene Teil kleiner als die Mindestlänge in der gewählten Stückliste, erfolgt eine automatische Aussortierung in den Abfall.


Statistik

Ein weiterer Bestandteil der NC-Steuerung ist die Statistik, welche die Anzahl der geschnittenen Laufmeter, die Stückzahl der Qualitätsteile und die Abfallmenge registriert. Auf diese Weise kann die Holzqualität von verschiedenen Lieferanten verglichen und die Gesamtproduktion nach gewünschten Stücklisten (bei gleichen Breiten) berechnet werden. Die KP 900 Easy Cut registriert auch die effektiven Laufzeiten, was zur Kontrolle der Arbeitsleistung von Mitarbeitern genutzt werden kann. Weitere Möglichkeiten sind der Druckerausgang oder die Fernbedienung von einem PC aus.


Produktionskapazität der Optimierungsanlage

Die Produktionskapazität ist abhängig von den Abmessungen des Materials, seiner Qualität und der gewünschten Stückliste. Für die Berechnung kann von einer Durchschnittgeschwindigkeit des Positionierers von 90 m/min und einer Geschwindigkeit des Schnittzyklus von ca.  0,9 – 1,5s ausgegangen werden.


Die Sägeleistung der KP 900 Easy Cut wird durch die Wahl zwischen zwei angebotenen Varianten bestimmt

(die Werte wiederspiegeln effektive Erfahrungswerte von zufriedenen Kunden. Nicht also eine theoretische Maschinenzeit, wie oftmals bei anderen Lieferanten angegeben. Berechnungsgrundlagen: Fichtenholz, Länge 5m, 30 x 90mm, 4 Schnitte / 1m

S – standard    -   Version mit Standardkapazität            500 - 600 m/Stunde

Q – quick        -    Version für die maximale Kapazitäten  800 - 900 m/Stunde


Mögliche Erweiterungen

Beim hinteren Auslauftransportband besteht die Möglichkeit der Installation einer Längensortierung in mehrere Lagerboxen. Das System arbeitet dabei nach dem Prinzip einer elektronischen Längenmessung und der Einsortierung in die Boxen durch einen Ausstosser.

Auch eine optionale Qualitätssortierung in drei Klassen (A, B, C) oder etwa die Vernetzung mit dem Bürocomputer (zur Arbeitskontrolle und für die Dateneingabe) können ergänzt werden.

Ebenfalls eine stufenlose Regulierung der Drehgeschwindigkeit des Sägemotors im Falle unterschiedlicher Sägeblattdurchmesser und je nach Anforderungen an die Schnittqualität.

Um die Genauigkeit der Schnittrechtwinkligkeit zu erhöhen, kann das Schnittmaterial zudem mit zwei zusätzlichen Anpressvorrichtungen im Bereich des Schnittes fixiert werden.

Durch die Ergänzung eines Querkettenförderers zur Beschickung des Materials auf dem Eingangstisch wird die Kappsäge KP 900 Easy Cut sogar zur Serienfertigungsanlage.


Sägeblattdurchmesser350 - 600 mm
Sägemotor5,5kW/ 7,5 kW/ 11kW/ 15kW
BeschnickerantriebServomotor
Schnittgenauigkeit+-0,5 mm
Vorschubgeschwindigkeit120 m/min. (180 m/min.)
Druckluftanschluss0,8 Mpa
Absaugstutzen2x 120 mm
Absauggeschwindigkeit30 m/s
Arbeitshöhe850 mm
Länge des Eingangstisches3,2 - 7,2 m (Option bis 14,2 m)