Lade Inhalt…

Benutzer abgemeldet

Falsche Name oder Passwort

Querschnitttechnologie

Querschnitttechnologie

KP 500 AUTOMAT

Das Qualitätsprodukt KP 500 Automat eignet sich speziell für das Ablängen von Kanthölzern, Prismen und Platten. Durch den Einsatz der KP 500 Automat wird nicht nur das Personal von schwerer körperlicher Arbeit enlastet, sondern auch die Fehlerquote eindrücklicher gesenkt. Die Kappsäge KP 500 Automat ist die optimale Lösung für Sägewerke und Betriebe, welche in der Fertigung von Palleten, Verpackungen, Fussböden und Möbeln tätig sind.

MASCHINENBESCHREIBUNG

Beschickungsvorrichtung

- für Schnittholz mit Eingangslängen bis 5,2m oder 6,2m

(abhängig von der Länge des Eingabetisches)

- Materialbeschickung erfolgt von der rechten Seite

- Eingabetisch aus Stahl, glatt

- Antriebseinheit AC SERVO: hohe Genauigkeit, lange Lebensdauer, minimales Betriebsgeräusch

- linearer Vorschub durch geschlossenen Laufwagen

- stufenlose Beschickungsgeschwindigkeit 0 bis 60 m/min

- Start der Beschickungseinrichtung durch Fusspedal

- ausreichende Beschickerleistung für schwere Teile

- Möglichkeit, das Material im Paket zu verarbeiten

- Vermessung der Holzeingangslängen

- Längenkombination der Zuschnitte wird durch das gewählte Programm gesteuert

- Seitenneigung des Eingabetisches 8°


Säge

- Sägeblatt 500mm oder 550mm

- Motorenleistung 5,5kW (optional 7,5kW)

- Vorschubgeschwindigkeit der Säge in den Schnitt stufenlos regulierbar

- oberer pneumatischer Andruck des Schnittteils

- pneumatischer Seitenandruck

- Genauigkeit der Materialpositionierung +/- 0,5mm

- Steuerung durch Touch-Panel

- 8° Seitenneigung des Tisches


Ausgangsförderer

- Stahltisch mit einer Länge von 2m (oder nach Kundenanforderung)

- Seitenneigung des Ausgangsförderers 8°


Grundfunktionen der Kappsäge KP 500

1. Einzelner Schnitt

Der manuelle Vorschub des Materials erfolgt mittels zwei Tasten, bzw. mit der Einstellung des Längenwertes auf dem Touch-Screen. Starten des Schnitts durch Betätigung des Fusspedals.

2. Modus Manual

Das eingelegte Material wird um einen immer gleichen voreingestellten Längenwert bis zum Ende zersägt (Serienfertigung). Starten des Schnittzyklus durch Betätigung des Fusspedals. Es lassen sich individuelle Lägen für den Kopf- und Endschnitt einstellen. Der Positionierschieber fährt nach Beendigung bzw. kompletter Zersägung des Eingangsmaterials wieder zurück auf den voreingestellten Wert der Eingangsmateriallänge, damit ein neues Werkstück eingelegt werden kann. Einfache und schnelle Umstellung zwischen verschiedenen Längenmassen.

3. Modus Automat

Dieser Modus wird gewählt, wenn aus einem Werkstück unterschiedliche Längen und Stückzahlen gesägt werden müssen. Diese Werte werden auf der Steuerung in einer Stückliste erfasst. Es stehen zwei Ausführungsvarianten des Automatikmodus zur Verfügung:

1. Automatische Berechnung der bestmöglichen Kombination / Ausnutzung eines Werkstücks unter Berücksichtigung der Längen und Stückzahlen (Minimum an Verschnitt).

2. Sequenzielle Abarbeitung der eingegebenen Stückliste ohne Berücksichtigung der optimalen Materialausnutzung.


Es stehen für beide Ausführungsvarianten je 10 Programme zur Verfügung. Jedes Programm kann maximal 10 Einträge (Kombinationen von Längen und Stückzahlen) aufweisen.


Bedienung

Die Kappsäge KP 500 kann mit lediglich einer Arbeitskraft bedient werden. Der Einsatz einer zweiten Arbeitskraft ist abhängig von der Menge und dem Gewicht des eingelegten Materials.

Kapazität der Kappsäge

Die maximale Produktionskapazität der Kappsäge KP 500 ist abhängig vom Querschnitt, der Länge und der Beschaffenheit des zu verarbeitenden Materials. Für die Berechnung der Kapazität sind die Angaben zur maximalen Vorschubgeschwindigkeit des Beschickers (bis 60 m/min) und eine Schnittzyklus-Dauer von ca. 3 Sekunden zu verwenden. Durchschnittlich können pro Schicht 10 bis 13m3 Palettenzuschnitt oder rund 13‘000 Stück Holzklötze für Paletten hergestellt werden.

Optionale Erweiterung der Kappsäge KP 500

Der Kappautomat KP500 kann ausgangsseitig mit einem pneumatischen Ausstosser ergänzt werden, welcher die zugeschnittenen Teile vom Rollenförderer auf seitlich angebrachte Gravitationsrutschen übergibt.


Sägeblattdurchmesser500 - 550mm
Sägemotor5,5kW/ 7,5 kW
BeschnickerantriebServomotor
Schnittgenauigkeit+-0,5 mm
Vorschubgeschwindigkeit60 m/min. (120 m/min.)
Druckluftanschluss0,8 Mpa
Absaugstutzen1x 120 mm
Absauggeschwindigkeit30m/s
Arbeitshöhe850 mm
Länge des Eingangstisches3,2 - 7,2 m