Lade Inhalt…

Benutzer abgemeldet

Falsche Name oder Passwort

Palettiertechnologie SMPT

Palettiertechnologie SMPT

Hochleistungslinie für die Palettenproduktion SMHC

Die Hochleistungsanlage SMHC-Line wird in zwei Modellreihen hergestellt. Die erste Linie besteht aus zwei Nagelautomaten mit der Möglichkeit eines mechanischen Umbaus der Linie für verschiedene Palettentypen und -größen, die andere Linie ist eine voll universelle Linie, die aus drei Nagelautomaten besteht und den Vorteil einer schnellen Umbaubarkeit mittels Elektromotoren für verschiedene Palettentypen und -größen bietet. Die Leistung der Linie liegt bei ca. 2.000 Paletten pro Schicht (8 Stunden). Die Produktionslinien umfassen optional die Bearbeitungslinie SMOP und den Palettenstapler SMPS. Die Hochleistungslinie kann in verschiedenen Modifikationen den Kundenwünschen entsprechend zusammengestellt werden.

Die aus drei Nagelautomaten bestehende Hochleistungsanlage SMHC-Line bietet überall dort eine Lösung an, wo maximnale Universalität gefordert wird, und ist für die Herstellung von Paletten diverser Typen und Abmessungen bestimmt.

Die komplette Anlage besteht in voller Ausstattung aus Modulen, die eine effiziente Palettenherstellung mit minimaler Bedienung ermöglichen. Die universelle Einsetzbarkeit wird durch den Zusammenbau aus drei Nagelautomaten, die jeweils einzelne Palettenteile herstellen, erreicht. 

In erster Reihe die Herstellung des oberen Deckels am Nagelautomaten SMPA - 3 Deck machine, der automatisch gehandhabt und auf die Klötze im anschließenden Nagelautomaten SMPA - 1 gelegt wird. Dieser Nagelautomat wird mit Klötzen aus dem Kürzungszentrum versorgt, und dieses Zentrum wird mit Prismen mittels Vakuum-Manipulator versorgt. Der nächste Schritt ist die Vernagelung des Deckels auf die Klötze und der Transport der Palette zum nächsten Nagelautomaten SMPA - 2, wo die unteren Palettenbretter mittels Vakuum-Manipulator automatisch gelegt werden. 

Nach der Fertigstellung des Vernagelung der unteren Bretter wird die Palette zur Bearbeitungslinie befördert, wo die Ecken abgeschnitten, Zeichen eingebrannt und die unteren Anläufe gefräst werden.

Der letzte Abschnitt der Linie ist der Palettenstappler, der die Wahl der Palettenanzahl im Stapel oder die Wahl der verschachtelten und unverschachtelten Stapelung ermöglicht. Die Palettenstapel verlassen die Linie auf einem Förderband und werden von einem Gabelstapler abgenommen.

Priorität haben bei dieser Produktionsanlage in erster Linie die Sicherheit des Bedienungspersonals, niedrige Energieansprüche und die Produktionsgenauigkeit, und zwar sowohl die der Nagelbilder als auch die der fertigen Palette.


Technische Daten:

  • Die Anlage ermöglicht die Vernagelung verschiedener Palettentypen und -größen (Zwei-, Vierwegpaletten)

  • Max. Maße der Paletten 1.500 x 1.500 mm

  • Min. Maße der Paletten 700 x 700 mm

  • Die Anlage arbeitet mit allen üblichen losen Nägeln (= 27 – 90 mm), einschließlich EPAL-Nägeln

  • Der minimale Nagelabstand beträgt 25 mm.

  • Die Positionsgenauigkeit der Nägel beträgt ± 1 mm.

  • Absaugung 6 x 100 mm

  • Erforderliche Absauggeschwindigkeit 25–30 m/s

  • Druckluftanschluss 0,8 MPa

  • Stromanschluss 400 V/3/50 Hz